NavigationDesBereichsUnsere Klinik
Inhalt

Medizinische Leitung

Der Ärztliche Direktor und der Chefarzt stellen sich vor

Dr. E. Sträßner

Ärztlicher Direktor und Chefarzt
Dr. med. Johannes Eckard Sträßner 

1984 bis 1986 - Medizinstudium in Hamburg

1986 bis 1987 - Zivildienst (Altenheim bei Gießen)

1987 bis 1992 - Medizinstudium in Hamburg

1993 bis 1994 - Promotionsstudium Hamburg

1.9.1995 - Approbation als Arzt

12.9.1997 - Promotion (Klinische Ergebnisse der Kompressionsschraube-osteosynthese von frische Frakturen des Dens axis)

ärztliche Stationen der Weiterbildung und Weiterbilder (WB):

1.3.1994 bis 14.10.1994 - Hedon-Klinik Lingen (orthopädische Reha-Klinik), AiP, WB Dr. S. Schüling

15.10.1994 bis 31.8.1995 - Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch, Neurochirurgie. AiP, WB Dr. K.-V. Palm

1.2.1996 bis 31.1.1998 - Klinikum Staffelstein (orthopädische Reha-Klinik), WB Prof. Dr. R. Casser

1.3.1998 bis 28.2.2002 - Krankenhaus Sulingen, Chirurgie. WB Dr. F.Wilken

1.3.2002 bis 29.2.2004 - Marienhospital Osnabrück, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, WB Prof. Dr. B. Stallkamp, Prof. Dr. C. Nies, Dr. P. Dollinger (Gefäßchirurgie)

1.3.2004 bis  1.11.2008 - Lukas-Krankenhaus Bünde, Unfallchirurgie und Orthopädie, WB Prof. Dr. H. Kiefer

fachärztliche Stationen

1.12. 2008 bis 31.12.2010 - Lukas-Krankenhaus Bünde, Unfallchirurgie und Orthopädie, Funktionsoberarzt

1.1.2011 bis 30.9.2014 - Johanniter Ordenshäuser Bad Oeynhausen (Rehaklinik), Chefarzt Orthopädie

seit 1.10.2014 - Reha-Zentrum Schömberg Klinik Schwarzwald, Chefarzt Orthopädie und ärztlicher Direktor

Facharztqualifikationen und Zusatzbezeichnungen (ZB)

11.2.2004 - Facharzt für Chirurgie

25.8.2007 - Facharzt für Unfallchirurgie

29.11.2008 - Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

29.11.2008 - ZB Spezielle Unfallchirurgie 

weitere Zusatzbezeichnungen: Chirotherapie, Rettungsmedizin, Ärztliches Qualitätsmanagement, Röntgendiagnostik fachgebunden – Skelett, Sozialmedizin, Physikalische Therapie und Balneologie

derzeitige Weiterbildungsbefugnisse (Bezirksärztekammer Nordbaden) 12 Monate Sozialmedizin, 12 Monate Orthopädie und Unfallchirurgie, 6 Monate Röntgendiagnostik fachgebunden – Skelett.

Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, Marburger Bund, Berufsverband der Orthopäden und Unfallchirurgen, MWE Ärzteseminar für manuelle Medizin

Dr. T. Gross

Chefarzt
Dr. med. Thomas Gross

1986 - Abitur in Nagold

1986 bis 1988 - Zivildienst im Städt. Krankenhaus Sindelfingen

1988 bis 1994 - Studium der Humanmedizin in Tübingen

1994 bis 1996 - Arzt im Praktikum im Kreiskrankenhaus Rottweil

1995 - Promotion

1996 - Approbation

1996 bis 1999 - Assistenzarzt im Städt. Klinikum Karlsruhe

1999 bis 2003 - Assistenzarzt in der Thoraxklinik Heidelberg

2001 - Arzt für Innere Medizin 

2003 - Schwerpunkt Pneumologie

2003 bis 2005 - Facharzt in der Reha-Klinik Falkenburg in Bad Herrenalb

2005 bis 2012 - Oberarzt in der Asklepios Südpfalzklinik Germersheim

seit 10/2012 -  Chefarzt im Reha-Zentrum Schömberg/ Klinik Schwarzwald   

2015 - Zusatzbezeichnung Sozialmedizin

Weiterbildungsbefugnisse:

24 Monate Basisweiterbildung im Gebiet Innere Medizin

12 Monate Facharztweiterbildung Innere Medizin und Pneumologie

Suche & Service

Anschrift und Kontakt

Reha-Zentrum Schömberg | Klinik Schwarzwald

Römerweg 50 | 75328 Schömberg
Tel. 07084 - 930 0 | Fax 07084 - 930 375

Kontaktformular